MDF - Marketingzuschüsse für Ihren Vertriebserfolg

Was bedeutet MDF?

Die Bezeichnung MDF ist eine Abkürzung für Marketing Development Fund – auch bekannt als Werbekostenzuschuss oder WKZ. Der Fond soll Partnern bei gemeinsamen absatzfördernden Vertriebs- und Marketingaktionen unterstützen und dient unter anderem der Geschäftsentwicklung, Neukundengewinnung oder zur Stärkung der jeweiligen Herstellermarke. Gefördert werden unter anderem Telemarketingaktionen, Endkundenveranstaltungen, Print- und online- Anzeigen, Display-Advertisement, Give-Aways und vieles mehr. Sprechen Sie uns gern an!

 

Wie beantragen Sie MDF-Gelder?

Um einen Werbekostenzuschuss für eine bestimmte Aktion zu erhalten, füllen Sie bitte das MDF-Formular aus (bestenfalls zu Beginn des Quartals, spätestens 4 Wochen vor Beginn der Aktion ). Bitte beachten Sie, dass Anträge nicht rückwirkend gestellt und bereits abgeschlossene Aktionen gefördert werden können.


Nach interner Abstimmung mit dem für Sie zuständigen 8Soft Partner Account Manager, geben wir den Antrag zur Freigabe an den jeweiligen Hersteller. Sobald uns die Bewilligung der Gelder vorliegt, bekommen Sie von uns die Zusage über den freigegebenen MDF-Betrag und gegebenenfalls eine Vorgangsnummer, welche Sie bitte unbedingt bei der Abrechnung mit angegeben. Im Anschluss an Ihre Aktion stellen Sie uns die Rechnung und liefern ebenso passende Nachweise, wie z. B. Rechnungen von Dritten, Bildmaterial, Teilnehmerlisten, etc.

 

Welche Informationen brauchen wir für die korrekte Rechnungsstellung?

Bitte reichen Sie nach abgeschlossener Aktion -  spätestens 21 Tage nach Quartalsende - die Rechnung sowie Nachweise ein. Verwenden Sie die Vorgangsnummer (MDF ID, PO, PBO, Request ID) als Betreff. Bitte beachten Sie, dass die Rechnungssumme mit der beantragten Summe übereinstimmt.

Wenn ein Antrag über uns als Distribution läuft, wie z.B. für Kaspersky,  bitte die Rechnung für die 8Soft ausstellen:
8Soft GmbH
Prymstraße 3
D-97070 Würzburg

Die Rechnung können Sie gerne per E-Mail an marketing@8soft.de senden.
Wenn Sie die Gelder direkt von einem Hersteller beziehen, z. B. ESET, dann senden Sie die Rechnung bitte an den jeweiligen Hersteller.

Als „Proof of Performance“ können Sie Rechnungen dritter Parteien, Bildmaterial, Screenshots, zensierte Teilnehmerlisten etc einreichen.


Was sollten Sie außerdem beachten?

Bitte sprechen Sie uns an, unter welchen Voraussetzungen Sie Werbekostenzuschüsse beantragen können, da im Detail der Prozess bei den Herstellern unterschiedlich ausfallen kann.

Wenn ein Antrag über uns als Distribution läuft, wie z. B. für Kaspersky, dann beachten Sie bitte folgendes: Ihre Rechnung begleichen wir, sobald der Hersteller die Gelder an uns ausgeschüttet hat. Das kann, je nach Hersteller, nach Prüfung aller Dokumente bis zu 10 Wochen dauern. Daher stellen Sie bitte Rechnungen mit allen Nachweisen schnellstmöglich nach Abschluss einer Kampagne/Aktion. Da wir nur die MDF-Gelder verwalten und nicht die Auftraggeber sind, bezahlen wir keine Dienstleisterrechnungen direkt. MDF-Anträge können nach Freigabe durch den Hersteller innerhalb von maximal 6 Monaten abgerufen werden, danach verfallen sie. Diese Zeitspanne kann je nach Hersteller variieren, z.B. isz bei Kaspersky die Freigabe begrenzt auf das laufende Quartal. 

 

 


Jetzt MDF-Antrag einreichen

MDF Antrag

MDF-Antrag
captcha