Security for Virtualization - Light Agent

Bei dieser Kaspersky Lab Lösung wird ein für die Sicherheitsfunktionen vorgesehenes virtualisiertes Gerät auf dem Host installiert. Zusätzlich wird auf jeder virtualisierten Maschine ein Light Agent eingerichtet. Unter dem Begriff „Light Agent“ versteht man einen ressourcenschonenden Agenten.

Der Einsatz des Light Agents hat zwei bedeutende Vorteile:

  • Besserer Schutz als agentenlose Lösungen
  • Geringerer Verbrauch von Rechenleistung und Speicherkapazität als herkömmliche, agentenbasierte Lösungen

Flyer zu  Kaspersky Security for Virtualization Light Agent downloaden

Kaspersky Security for Virtualization Light Agent verfügt über folgende Merkmale:


  • Moderner Malware-Schutz
  • Schutz auf Netzwerkebene durch HIPS, Firewall und der Network-Attack-Blocker Technologie
  • Programm-, Web- und Gerätekontrolle
  • Automatic Exploit Prevention (AEP) – Schwachstellen von Betriebssystemen und Programmen werden gegen Malware verteidigt.
  • Cloud-basierte Informationen zu Bedrohungen – in Echtzeit aus dem Kaspersky Security Network zur Verfügung gestellt.

Umfasst erweiterte Sicherheitsfunktionen:

  • Programm-, Web- und Gerätekontrolle
  • Tiefgreifender Scan von VMs (einschließlich Speicher)
  • Zusätzlicher Schutz für IM, E-Mail und Web

Keine Probleme mit:

  • Exzessiver Ressourcennutzung
  • Update- und Scan-Storms
  • Instant-on-Lücken

Ergebnis:

  • Ideale Lösung für virtuelle Desktops

Ein weiterer Vorteil:

Nach der Einrichtung der Kaspersky Security for Virtualization Light Agent ist kein Neustart der Maschine nötig. Auch der Hostserver muss nicht in den Wartungsmodus versetzt werden.

Scan- und Updatestorms, sowie Instant-on-Lücken sind ebenfalls ausgeschlossen.