u1901.xml-Fehlerbild beim KES 11.3 Update? – Und nun?

– Wir verraten es Ihnen!


Beim u1901.xml- Fehlerbild muss überprüft werden ob die Clients Updates erhalten.
Wenn Client-seitig keine Probleme bestehen, kann der Fehler ignoriert werden.

Hintergrund:

Das Seamless Update der KES 11.3, wird von den Hosts /Clients (KES 11) angefordert. Da dieses Update nun fast alle Kunden erhalten, ist die Auslastung der Update-Server durch die Updategröße gestiegen, dieses kann zur Verlangsamung des Updateprozesses führen.

Zum Beheben des Fehlers muss das Update mehrfach durchgeführt und abgeschlossen sein, damit alle erforderlichen Dateien geladen werden.

Zusätzlich temporärer Workaround:

1. Deaktivieren Sie für alle KES-Update-Aufgaben im Profil des jeweiligen Security Centers das Herunterladen von Modulen. Dadurch wird verhindert, dass die KES-Hosts die Installationspakete im KSC anfordern.

2. Entfernen Sie im KSC alle KES 11 Installationspakete vollständig. Dadurch werden keine Update-Module aller Lokalisierungen von der KES mehr heruntergeladen, unabhängig davon, welche Sie in der gesamten Umgebung installiert haben. Dies muss auf allen KSC-Servern in der Hierarchie erfolgen.

Weitere Informationen oder technische Unterstützung, melden Sie sich bei uns.